0
Veröffentlicht 24. Juni 2015 von NeueInfo in Auto & Motor
 
 

Lohnen sich gasbetriebene Autos?

Steuerliche Vorteile für gasbetriebene Autos bleiben über 2018 hinaus erhalten, daher lohnen sich gasbetriebene Autos

Lohnen sich gasbetriebene Autos

Lohnen sich gasbetriebene Autos?

Nicht nur die führenden Gasversorger zeigen sich zufrieden mit der Entscheidung. Für gasbetriebene Autos soll über das Jahr 2018 hinaus der reduzierte Steuersatz für Erdgas als Kraftstoff bestehen bleiben. Der damit einhergehende Preisvorteil für Erdgas soll langfristig an den deutschen Tankstellen bleiben und hat neben dem Klimaschutz auch direkte Auswirkungen auf die Verbaucher. Die Energiewende werde sich weiter durchsetzen und vor allem im Strassenverkehr bezahlbar sein, sagen Experten, nachdem die nun geplante Verlängerung der steuerlichen Vergünstigung von Autogas bekannt wurde.

6000 Tankstellen versorgen landesweit mit Autogas

In Deutschland sind bereits mehr als eine halbe Million Autofahrer von den Begünstigungen betroffen. Denn so hoch ist mittlerweile die Anzahl der Automobile, die mit Autogas fahren. Mehr als 6000 Tankstellen stellen den Kraftstoff zur Verfügung. Der Treibstoff Autogas, der landesweit an den Tankstellen vor allem als LPG bekannt ist, wird auch nach 2018 noch von steuerlichen Begünstigungen betroffen sein. Die umweltschonenden Fahrzeuge sind damit weiterhin nicht nur dem Klimaschutz zuträglich, sondern auch dem Geldbeutel der Verbraucher. “Wir begrüßen diese Entscheidung der Bundesregierung als wichtigen Beitrag für den Klimaschutz“, erklärt Achim Rehfeldt, der Geschäftsführer von PROGAS. Und er hat Recht: Denn es gibt große natürliche Vorräte und ausserdem ist der Kraftstoff in absehbarer Zeit auch künstlich günstig herstellbar.

Autogas als alternativer Kraftstoff setzt sich durch

Das bestätigen nicht nur die die Betreiber der LPG-Tankstellen, sondern vor allem auch die zahlreichen Umweltiniativen, die ein Auge auf die Nachhaltigkeit haben. Benzin wird natürlich noch lange nicht vom Markt verschwinden, aber durch das immer besser ausgebaute Netz der Tankstellen und Anbieter von Autogas und der Entscheidung der Bundesregierung wird der Marktanteil weiter steigen. Die Energiequelle richtet den Blick in die Zukunft und kann eine wichtige Funktion auf dem Weg hin zum CO2-armen Verkehr sein. Denn die Autogas-Emission von CO2 liegt zehn Prozent unter dem von Benzin. Die Vorteile liegen für den Verbaucher vor allem in finanzieller Hinsicht auf der Hand. Neben dem Motor und der Umwelt schont der Krafstoff vor allem den Geldbeutel. Sowohl an der Zapfsäule wie bei der Steuerabrechnung. Alle großen Hersteller von Automobilen haben mittlerweile Modelle, die mit Autogas fahren in ihre Angebote intergriert. Dabei reicht die Auswahl vom Hybrid-Fahrzeug über komplett mit Gas betriebene Modelle. Verschiedene Ausstattungen sind heute eine Selbstverständlichkeit und das etwas überholte Bild vom umweltbewussten Fahrzeug, dem man auf hundert Meter ansieht, dass es kein “richtiges” Auto ist, kann getrost als Vergangenheit gelten. Autogas ist im Trend und wird sich weiter verbreiten und wenn die Bundesregierung die Energiewende ernst nimmt, auch weiterhin günstig bleiben.