6
Veröffentlicht 10. März 2013 von NeueInfo in Beauty & Gesundheit
 
 

Kann man mit Wasser abnehmen?


Wasser – die Grundlage allen Lebens

Mit Wasser abnehmen

Mit Wasser abnehmen

Vorab schon mal: „Kann man mit Wasser abnehme?“, die Antwortet lautet: ja! Bitte jedoch in Verbindung mit Sport. Gegenwärtig liefern sich die Anbieter von Diätprogrammen, Präparaten zum Abnehmen und Appetitzüglern einen erbitterten Kampf um neue Kunden und Kundinnen, weil der gegenwärtig gesellschaftlich hoch gehandelte Abbau von Pfunden in aller Munde ist. Was wird da nicht alles ausprobiert! Dabei ist gesundes Abnehmen so einfach und ohne große Diäten oder Ernährungseinschränkung möglich. Wir sollten uns einfach nur vor Augen halten, wie unser Körper funktioniert, wie eigentlich seit Jahrmillionen Leben überhaupt funktioniert.

Die wichtigste Lebensgrundlage ist Wasser. Ohne Wasser läuft gar nichts! Dieser Satz ist nicht nur doppelsinnig, er gibt auch die einfachste Antwort auf die Frage, wie wir ganz natürlich und ohne größeren Aufwand abnehmen können, wobei angesichts der begrenzten Ressource Wasser der sparsamer Umgang mit dem kostbaren Nass für uns alle Notwendigkeit und Verpflichtung zugleich sein sollte. Wasser ist die primäre Energiequelle für alle physiologischen Vorgänge in unserem Körper. Es ermöglicht überhaupt erst die Zellkommunikation und jegliche zugeführte Nahrung kann nur durch Wasser aufgespalten und abgebaut werden.

Fettverbrennung

Ohne Wasser funktioniert keine Fettverbrennung. Unser Körper funktioniert so, dass er immer bemüht ist, sich mit einer bestimmte Menge an Fett „zu bevorraten“. Dieses gespeicherte Fett wird allerdings nur freigegeben, wenn plötzlich Energie gebraucht wird. Dies ist immer der Fall, wenn wir uns bewegen, wenn wir Sport treiben oder wenn wir uns längere Zeit keine Energie in Form von Kohlehydraten (Zucker) zu uns genommen haben. Das Fett kann nur abgebaut werden, wenn genügend Wasser im Körper vorhanden ist, weil Wasser als Katalysator für alle chemischen Reaktionen dient. Man kann sagen, dass für jede Fettsäureeinheit eine Wassereinheit gebraucht wird, welche die Fettverbrennung in Gang setzt. Mit genügend Wasser werden lebenswichtige, körpereigene Enzyme, wie Lipase aktiviert. Die beste Fettverbrennung erreicht man – und das wussten schon unsere Vorfahren – , wenn man genügend reines Wasser mit ausreichend Bewegung kombiniert.

Wasser und Sport – die natürlichste Diät

Selbstverständlich ist Wasser nicht gleich Wasser. Die isotonischen Qualitäten der meisten industriell hergestellten „Wasserprodukte“ lässt sehr zu wünschen übrig und das von den Wasserwerken aufbereitete Leitungswasser ist auch nicht zu empfehlen. Glücklicherweise gibt es heute aber Bio-Läden, wo unbelastetes Wasser angeboten wird. Zusammen mit dem Wasser setzt durch reichlich sportliche Aktivitäten, gleichmäßig über die Woche verteilt, ein Fettverbrennungsprozess ein, der die Pfunde wie von selbst abbaut, ganz ohne irgend ein Diätprogramm.