0
Veröffentlicht 10. November 2014 von NeueInfo in Beauty & Gesundheit
 
 

Wie bekomme ich schöne Füße?

Heutzutage gibt es viele Beauty-Programme für Füße. Doch was genau beinhalten diese Programme, und welche Maßnahmen kannst du selbst ergreifen, um schöne Füße zu bekommen?

Sensibles Körperteil – die Füße

Fußcreme

Fußcreme

Das Hauptproblem ist, dass Füße sich anpassen müssen: Im Sommer sind sie viel Luft und Sonne ausgesetzt, im Winter dagegen werden sie mit Socken und Schuhen gut verpackt und von der Umwelt quasi abgeschirmt. Wenn du bei wärmeren Temperaturen barfuß läufst, müssen sich deine Fußsohlen dem Untergrund anpassen. Um nicht jedes Steinchen zu spüren, verhärten sich die Fußsohlen. Was auf der einen Seite praktisch ist, wird auf der anderen Seite schon wieder bedauert, denn der natürliche Schutz der Füße ist die Bildung von ungeliebter Hornhaut.

Fußbäder und die Behandlung gegen Hornhaut

Du solltest am besten ein- bis zweimal pro Woche ein 10-minütiges Fußbad durchführen. Das Wasser sollte dabei angenehm warm, aber nicht heiß sein. Nach diesem Fußbad trocknest du deine Füße gut ab. Das ist wichtig, denn feucht-warmes Klima begünstigt Keime und Pilze. Nun kannst du mit einem Hornhauthobel oder Bimsstein entsprechende Stellen bearbeiten. Da der Bimsstein dank seine ovalen Form gut in der Hand liegt, können Schwielen oder Hornhaut gezielt und vorsichtig abgeschmirgelt werden. Meistens merkst du von selbst, wann es genug ist. Nach dem nächsten Fußbad kannst du einfach an den Problemstellen weitermachen. Nach ein paar Behandlungen mit dem Bimsstein sind deine Füße richtig schön glatt.

Das Schneiden von Zehennägeln

Nach einem Fußbad lassen sich die Nägel grundsätzlich besser schneiden, da die Nägel dann weicher sind. Bitte verwende eine scharfe Nagelschere und schneide die Nägel eher gerade ab. Wenn du nämlich in Form eines Halbkreises schneidest, besteht die Gefahr, dass die Nägel an den Rändern einwachsen.

Nächtliche Pflegemaßnahmen für schöne Füße

Schöne Füße

Wie bekomme ich schöne Füße?

Um deinen Füßen über Nacht etwas Gutes zu tun, wäschst du sie abends und trocknest sie anschließend gründlich ab. Anschließend cremst du deine Füße komplett mit spezieller Fußcreme ein und ziehst dicke Socken an, nachdem die Creme leicht eingezogen ist.

Diese Fußcremes sind besonders fetthaltig, sodass die Füße die ganze Nacht Zeit haben, die Essenz aufzunehmen und wirken zu lassen. Am nächsten Morgen wirst du schon richtig weiche Füße haben. Diese Maßnahme kannst du jede Nacht wiederholen. Besonders wirksam sind die fetthaltigen Cremes jedoch im Winter.

Schöne Füße im Sommer

Gerade im Sommer, wenn du insgesamt mehr schwitzt, brauchen deine Füße eine besondere Pflege: Am besten benutzt du täglich ein sogenanntes Fuß-Deo. Das sind speziell entwickelte Produkte, die dafür sorgen, dass deine Füße trotz Hitze und Schweiß angenehm frisch bleiben. Es gibt auch Fußgels, welche eine kühlende Wirkung haben. Damit kannst du deine Füße alternativ zum Deo eincremen, bevor du Sandalen, Flip Flops etc. anziehst.

Schöne Füße – dank Nagellack

Ein wichtiger Aspekt bei schönen Füßen ist die Lackierung der Nägel: Ob du grelle Farbtöne verwendest oder lieber auf dezentere Nuancen setzt, bleibt dir überlassen. Wichtig ist, den Lack gleichmäßig und deckend aufzutragen. Du solltest ihn aber auch rechtzeitig entfernen und erneuern, bevor er anfängt, abzuplatzen. Das Abplatzen der Fußnägel kannst du auch gut mit einem Überlack verhindern.