4
Veröffentlicht 7. Oktober 2014 von NeueInfo in Computer & Technik
 
 

Was ist wichtig beim Surfen mit Smartphones?

Das Surfen mit Smartphones wird immer beliebter, damit das auch so bleibt muss die Desktop Webseite der mobilen angepasst werden.

In Zeiten des mobilen Internets wird die Zahl der User immer größer, die über Ihr Smartphone im Web browsen. Daher wird es auch immer wichtiger, Webseiten so zu erstellen und zu optimieren, dass sie bequem und übersichtlich auch auf mobilen Geräten angezeigt werden können. Webdesigner stehen daher ständig unter der Herausforderung, Seiten zu erstellen, die mobiles Surfen erleichtern. Einige wichtige Kriterien stehen hierbei im Vordergrund.

Benutzerfreundlichkeit

Wichtig für die Nutzung des mobilen Internets ist die Benutzerfreundlichkeit. Herkömmliche oder günstige Smartphones sollten eine einfache Handhabung beim Surfen ermöglichen. Jeder User verliert schnell die Lust, sich umständlich durch eine Seite zu klicken, wenn dies mit erhöhtem Aufwand zusammenhängt.

Surfen-mit-Smartphones

Surfen mit Smartphones

Bild und Textelemente sollten ohne viel Aufwand vergrößerbar sein, damit sie auch auf den kleinen Displays der Smartphones gut sichtbar angezeigt werden können. Für die Nutzung auf mobilen Geräten werden auch besondere Anforderungen an die Menüführung gestellt. Menüpunkte und Links sollten groß genug angezeigt werden, damit sie ganz unkompliziert mit einem Finger bedient werden können.

Die Ansicht

Smartphones unterscheiden sich zum Desktop durch eine kleinere Bildschirmauflösung. Auch kann man die Ansicht durch das Drehen des Handys von Hoch- auf Querformat verändert werden. In diesem sogenannten Landscape-Modus zeigt der Browser Fotos und Mediendateien über die ganze Breit des Gerätes. Gut lesbare Schriften sind ebenso wichtig wie übersichtliche Inhalte. Auf diese Weise erfährt der Nutzer eine angenehme “User Experience” und verweilt letztendlich dadurch auch länger auf der Webseite.

Zu berücksichtigen ist auch der Faktor, dass auf iOS oder Android Geräten Flash Funktionen nicht mehr unterstützt und angezeigt werde können, bzw. nur durch Tricks und weitere Plugins. Gute Webdesiger bedienen sich daher der Methode, Videos im HTML5-Format in die Webseiten einzubetten.

Seitenaufbau und Weiterleitungen

Zuletzt ist ein schneller Seitenaufbau relevant. Ein User, der minutenlang warten muss, bis die Seite vollständig angezeigt wird, ist trotz eines attraktiven Handytarifes schnell frustriert und wird diese Seite schnell wieder verlassen. Mobile Versionen sind für viele Webseiten mittlerweile verfügbar. Daher sollten direkte Weiterleitungen zu diesen Seiten automatisch oder ohne umständliche Suchen verfügbar sein.