0
Veröffentlicht 25. November 2014 von NeueInfo in Familie & Gesellschaft
 
 

Nimmt mein Kind Drogen?

Wie können Eltern feststellen, ob ihr Kind Drogen nimmt? – Wenn aus Kindern Teenager werden

Die Kinder lösen sich im Teenageralter von den Eltern und werden von anderen Menschen stärker beeinflusst. Schon kommt die Frage auf: “Nimmt mein Kind Drogen?”. Leider kommt es dann auch vor, dass sie zu Drogen greifen. Wenn Du Angst hast, dass Dein Kind Drogen nimmt, gilt es zu handeln. Doch wie kannst Du dies feststellen? Eltern können Drogensucht nicht klar und deutlich erkennen, denn es gibt keine eindeutigen Anzeichen.

Drogen

Drogen

Allerdings gibt es Alarmzeichen, die auf eine regelmäßige Einnahme von Drogen hindeuten, zum Beispiel, wenn sich das Wesen der Kinder verändert. Starke Schwankungen der Stimmung sowie ein unruhiges oder aggressives Verhalten können auf eine Abhängigkeit hindeuten.

Einige Kinder ziehen sich hingegen zurück und manche werden depressiv. Dies ist in der Pubertät, wenn sich die Teenager charakterlich ohnehin verändern, nur schwer zu deuten. Welche Signale gibt es, die auf einen Drogenkonsum hindeuten?

Achtgeben solltest Du auch auf die psychischen und physischen Signale. Viele Kinder sehen ungesund aus, wenn sie Drogen nehmen und haben eine fahle Gesichtsfarbe. Hinzu kommen Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und Kreislaufprobleme. Auch Müdigkeit, Erschöpfung oder zunehmende Übelkeit können Warnzeichen sein, auf die Du achten solltest. Zudem verändert sich mitunter das Verhalten.Wenn das Kind nicht mehr richtig zuhört, unkonzentriert oder vergesslich ist, solltest Du das im Auge behalten.

Auch ein plötzlicher Wechsel von Gesprächsthemen oder Schwierigkeiten in der Koordination sind Anzeichen für den Kontakt mit Drogen. Manche Kinder sind dann auch gereizt oder reagieren apathisch und können sich nicht mehr motivieren, aktiv zu werden. Wenn der Lebensrhythmus und der Freundeskreis sich ändern, ist ebenfalls Aufmerksamkeit geboten.

Dein Kind vernachlässigt seine Gewohnheiten

Nimmt mein Kind Drogen?

Nimmt mein Kind Drogen?

Die Arbeit oder die Schule werden dann oft vernachlässigt und die Planung der täglichen Gewohnheiten geht verloren. Aktivitäten wie Sport und Hobbies werden ebenso eingestellt, wie die Körperpflege oder die Säuberung des eigenen Zimmers. Auch finanziell können Probleme auftreten. Ständige Nachfrage nach Geld, wenn das Taschengeld nicht mehr ausreicht und keine sichtbaren gekauften Gegenstände zu bemerken sind, könnten ein Warnzeichen sein.

Ein deutlicher Fingerzeig sind Utensilien im Umfeld Deines Kindes, die zur Verabreichung von Drogen gehören, wie Spritzen, Pfeifen, Flaschen mit Spirituosen, größeres Zigarettenpapier für den Genuss von Haschisch oder Alubriefchen für Kokain (auch Koks genannt). Du musst besonders dann aufmerksam werden, wenn mehrere dieser Anzeichen zeitgleich auftreten.

Hier gibt es Informationen

Du glaubst, dass Dein Kind Drogen nimmt? Dann sollte Du Dich jetzt informieren und alles über gängige Drogenarten und Süchte erfahren. Dabei solltest Du auch nicht vergessen: Die bekannteste Droge ist nach wie vor der Alkohol. Er wird oft wie selbstverständlich genossen und in seiner Wirkung von den Kindern deutlich unterschätzt. Diese legale Droge ist leicht zu bekommen. Anders sieht es mit der bekanntesten Droge der illegalen Art aus: Cannabis.

Die Rauschmittel aus Hanf, die unter diesem Begriff zusammengefasst werden, sind die am häufigsten konsumierte illegale Droge weltweit. Bekannt ist es auch unter dem Namen „Gras“ oder „Marihuana“. LSD ist ein sehr starkes Halluzinogen. Schon eine geringe Dosis wird stark auf die Wahrnehmung ein und verändert sie. Kokain und Ecstacy gelten als glücklich machende Drogen. Die zuvor genannten Drogen sind altbekannt.

Die Gefahr die von den sogenannten Modedrogen ausgeht

Gefährlich sind aber auch Modedrogen wie Crystal Meth, das vom Amphetamin abstammt. Amphetamine sind vor allem bei Sportlern zur Leistungssteigerung beliebt. Crystal Meth hingegen ist in der Wirkung ungemein stärker. Es macht wach und hebt die Stimmung. Die Folgen des Konsums sind jedoch fatal, da es in kürzester Zeit den Körper zerstört.

Trenddrogen wie Tillidin unterdrücken die Schmerzempfindung und werden oft von Schlägerbanden eingenommen. Kath ist auch als abessinischer Tee bekannt und wird geraucht oder als Gebräu getrunken. Spice ist eine Kräutermischung mit unterschiedlicher Wirkung wie Müdigkeit, Halluzinationen oder einem eintägigen Rausch.

Die tödlichste Droge ist wie schon gesagt die Legale Droge Alkohol. An ihr sterben jährlich über 200.000 Menschen in Deutschland, gut 1,3 Millionen im Land sind abhängig.