0
Veröffentlicht 1. August 2016 von NeueInfo in Familie & Gesellschaft
 
 

Was gibt es für Holzspielzeug für Babys?

Warum Holzspielzeug für Babys immer dem Plastikspielzeug zu bevorzugen ist – Plastik ist günstig und praktisch, doch die bunte Gefahr für Umwelt und Gesundheit ist nicht zu unterschätzen. Die Auswahl an Holzspielzeug ist groß, warum also nicht dazu greifen?

Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind – klar. Neugeborene müssen jedoch vor gesundheitlichen Gefahren besonders geschützt werden. Plastikspielzeug stellt da eher eine Gefahrenquelle, die allerdings vermieden werden kann. Der Trend geht schon lange wieder “Zurück zur Natur“. Ob Buche, Birke oder Lindenholz, Holzspielzeug für Babys hält wieder Einzug in den deutschen Kinderzimmern.

Holzspielzeug für Babys

Eine Eisenbahn als Holzspielzeug für Babys

Dein Baby lernt Greifen, Krabbeln, Gehen, Sprechen und noch mehr. Spielen ist für Babys eine Form des Lernens, deshalb spielt Spielzeug eine große Rolle in der Entwicklung des Nachwuchses. Durch das Spielen fördern Eltern ihre Kinder – sie lernen in spielerischer Weise vom ersten Moment an wichtige motorische Abläufe.

Plastik für Neugeborene und Kleinkinder kam vermehrt in die Kritik. Babys nehmen alles in den Mund. Plastik beinhaltet giftige Stoffe wie Bisphenol A, die nicht in den Mund des Babys gelangen sollten. Es gibt Studien, dass sogar das bloße Berühren mit Plastik die Haut schädigt. Wer mehr über die Gefahren von Plastik lesen will: vom BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland gibt es einen Wegweiser: Achtung Plastik – Chemikalien in Plastik gefährden Umwelt und Gesundheit.

Baby Spielbögen aus Holz

SpielbogenKleinder lieben Spielbögen. Gerade Spielbögen aus Holz sind ideal für Babys. Der Unterschied zu den Plastik Spielbögen sind die Unterlagen, denn beim Modell aus Holz gibt es diesen nicht. Das hat zum Vorteil, dass eigene und schon vorhandene Kuscheldecken und andere Babyunterlagen verwendet werden können. Zudem lässt sich der Spielbogen so auch besser auf einem Sofa oder dem Bett platzieren. Ein weiterer Vorteil ist die Qualität. Durch billige Produktionen aus China sind die Plastikspielbögen qualitativ minderwertig. Von den gesundheitlichen Aspekten einmal abgesehen, geht das Lern-Spielzeug schnell kaputt und kann selten repariert werden – ganz im Gegenteil zum Spielbogen aus Holz.

Welcher Holzspielbogen es nun werden soll, kann individuell vor Ort im Spielzeugladen getestet werden. Alternativ bieten Testseiten im Internet Kaufempfehlungen. So auch die  von Eltern geführte Testseiten über Spielbögen, die den einen oder anderen Baby Spielbogen Holz empfehlen können.

Mehr Holzspielzeug für Babys

Holz gibt es in den unterschiedlichsten Stärken und ist in seiner Beschaffenheit vielfältig. Es ist von Natur aus warm und bringt unbehandelt den Duft von Leben und Freiheit mit ins Haus. Man könnte jetzt Bedenken bezüglich Splitter und lösliche Teile haben, doch diese Bedenken sind fehl platziert – Holzspielzeug für Kleinkinder sind entsprechend des Alters bearbeitet und daher sicher. Gerade Buche ist bei stark beanspruchtes Spielzeug wie Stöße und Schläge ideal, denn es entsteht immer nur eine Kerbe, jedoch kein Aussplittern der Stoßstelle.

Die Auswahl an Holzspielzeug für Babys ist groß und die Preisspanne reicht von günstig bis teuer. Dabei kommt es auf die Marke und die Herstellung an. Obwohl Holz ein Naturprodukt ist und oft farblos gekauft wird, gibt es Holzspielzeug in jeder möglichen Farbe – wenn gleich auch nicht so knallbunt wie gefärbtes Plastik.

Es gibt viele Steckpuzzles aus Holz, verschiedene Motorikspiele und Lernspiele aus dem nachwachsenden Naturprodukt. Aus diesem Grund ist Holzspielzeug auch bei Eltern sehr beliebt. Weiter gibt es Rasseln, Steckspiele und auch süße Nachziehtiere. Die wohl beliebtesten Holzspielzeuge sind aber wohl Bauklötze.

Bauklötze aus Holz

Der Klassiker unter den Holzspielzeugen sind die Bauklötze. Einfache Holzklötze in matten freundlichen Farben, die das Baby anfangs ablutscht und so kennen lernt – später zu großartigen Bauwerken stapelt. Eine Steigerung bieten die sogenannten Steckwürfel aus Holz. In dem vorgestanztem Würfel müssen müssen die Bauklötzeverschiedensten Steckbausteine z.B.:

  • Kugel,
  • Pyramide,
  • Würfel,
  • Torus oder
  • Kreiszylinder

passgenau gesteckt werden.

Neben dem Klassiker werden auch sehr gerne Tiere aus Holz in verschiedenen Größen gekauft. Babys lernen auf diese Art die Tierwelt das erste Mal zu ertasten.

Fazit

Früher war es eher ein Geheimtipp, nun ist Holzspielzeug so beliebt, dass es aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken ist. Plastik ist out! Allen Eltern liegt die Gesundheit und Entwicklung ihres Sprösslings sehr am Herzen. Alles geht zurück zur Natur. Natürliches Material ist heute ein Muss. Es zeigt nicht nur die Auseinandersetzung mit dem Thema Umwelt und Nachhaltigkeit der Eltern, sondern zeugt auch von Qualität und Stil.

Holz fördert die Sinne des Babys und regt zum Greifen an. Holz ist darüber hinaus sehr robust. Plastik geht weit schneller kaputt als Holz. Holz lässt sich zudem leimen!