0
Veröffentlicht 19. Oktober 2015 von NeueInfo in Finanzen & Versicherung
 
 

Wie funktioniert das Handeln mit Nachrichten?

Handeln mit Nachrichten

Handeln mit Nachrichten

Das Handeln mit Nachrichten, die den Devisenmarkt beeinflussen und welche Schwierigkeiten birgt es?

Egal, ob Du speziell mit Pressemeldungen handeln möchten oder sicherstellen wollen, dass Sie bei unerwarteten Markbewegungen nicht ins Hintertreffen geraten:
Gerade in Bezug auf Pressemeldungen, die für den Devisenmarkt und das Handeln mit Währungen von Bedeutung sind, und somit auch Ihre Währungspaare betreffen, ist es von größter Bedeutung, dass Du Dich immer auf dem Laufenden halten.

Beim Handeln mit Nachrichten musst Du in der Lage sein, schnellstmöglich die relevantesten Meldungen zu identifizieren, um dann abschätzen zu können, welche Auswirkungen diese insbesondere in Bezug auf mögliche Gewinne haben. Falls Sie nicht mit Nachrichten handeln, dürfen Sie allerdings nicht vergessen, dass es viele Händler gibt, die mit Nachrichten handeln. Eine Pressemeldung kann also große Auswirkungen auf die Bewegung des Marktes haben.

Auch müssen Wirtschaftsdaten und weltweite Berichterstattungen nicht in direktem Zusammenhang mit dem Devisenmarkt stehen, um sich auf diesen auszuwirken. Halte also nach Websites oder Blogs Ausschau, die entsprechend relevante Berichterstattungen bieten.

Andere Märkte beobachten

Das Handeln mit Nachrichten kann eine Herausforderung darstellen. Händler benötigen ein wachsames Auge, um nicht nur schnell die für die eigenen Währungspaare betreffenden Pressemitteilungen zu sondieren, sondern auch, um die anderen Märkte im Auge zu behalten. Darüber hinaus können auch die sog. „Whisper Numbers“ oder „Flüsterzahlen“, Erwartungen und Markstimmungen direkt durch Pressemitteilungen beeinflusst werden. Auch wenn für die Hauptwährungen vielleicht nur eine Pressemitteilung pro Tag veröffentlicht wird, so kannst Du Deine Strategie für das Handeln mit Devisen auch durch andere wesentliche Wirtschaftsnachrichten und auch Pressemitteilungen aus der Politik positiv beeinflussen.

Reagieren können

Händler mit gutem Reaktionsvermögen wissen nicht nur genau wann neue Mitteilungen herausgegeben werden, sondern haben auch direkten Zugang zu diesen. Diese Händler haben Erfahrung, was das Überfliegen von Berichten angeht, sind in der Lage, schnell die relevanten Daten auszulesen und überlegen sich bereits im Kopf einen Investitionsplan, den sie dann unglaublich schnell umsetzen, sodass die Märkte praktisch zeitgleich mit der Veröffentlichung der Pressemitteilung reagieren. Nachklänge, zögerliche Sentiments und auch verzögerte Reaktionen sind jedoch ebenfalls möglich.

Bei vielen Pressemitteilungen kann davon ausgegangen werden, dass sie nicht nur für Devisenbörsen, sondern auch für die Wirtschaft eines Landes relevant sind. Allerdings muss beachtet werden, dass sich nicht alle Mitteilungen auf den Devisenmarkt auswirken, da auch die Tragweite der Pressemitteilung, die jeweilige Marktlage und andere Marktbedingungen eine Rolle spielen. Entsprechend führen Veröffentlichungen von Pressemitteilungen immer zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Mit Breakouts handeln

Eine Möglichkeit mit Nachrichten zu handeln, besteht aus dem Handeln mit Breakouts. Hier beziehen Händler noch vor der Veröffentlichung von Nachrichten Position, sind dann allerdings darauf angewiesen, dass die Nachrichten das erwartete Ergebnis liefern. Das Handeln mit Devisen kann sehr riskant sein, wobei eine Breakout-Handelsstrategie bei bestimmten Bedingungen große Intraday-Gewinne ermöglichen kann. Als Händler musst Du hier jedoch mit Vorsicht agieren.

Egal, um welchen Typ Händler es sich handelt, sie sollten alle auf wichtige Pressemitteilungen achten. Händler, die auf Trends setzen, glauben zwar, sie hätten ein profitables Modell gefunden – unerwartete Nachrichten zu Inflationsraten oder andere unerwartete Ankündigungen aus großen Volkswirtschaften können dieses jedoch schnell und einfach zerstören.