1
Veröffentlicht 12. November 2014 von NeueInfo in Finanzen & Versicherung
 
 

Was ist eine gute Autoversicherung für Fahranfänger?

Guten Gewissens und abgesichert auf die Straße mit einer Autoversicherung für Fahranfänger

Der Prüfungsstress ist vorbei und endlich hältst du deinen Führerschein in der Hand. Das lange Lernen hat sich gelohnt und es werden schon die ersten Ausfahrten und Reisen geplant. Jetzt fehlt nur noch der wichtigste Teil im Bunde. Genau das Fahrzeug, mit dem die Abenteuer erlebt werden sollen. Doch einfach reinsetzen und losdüsen ist nicht. Ein unverzichtbarer Part, der im Fall der Fälle von großem Nutzen ist, ist die passende Absicherung.

Wo fängt man an und welche Kosten kommen auf mich zu?

Unbestritten, neben dem Tanken ist das Thema Versicherung wohl einer der größten Sorgen eines Autofahrers. Viele Anbieter wie www.rv24.de geben deshalb Hilfestellung auf der Suche nach passenden Autoversicherungen. Entscheidend hierbei ist zum einen, welches Fahrzeug ich als Anfänger zur Verfügung habe, bzw. welcher der sogenannten SF-Klasse ich angehöre. Schlussendlich schlicht eine Kostenfrage.

Wohl die meisten Neulinge nutzen anfangs ein Fahrzeug im niedrigen vierstelligen Eurobereich. Einige wenige vielleicht auch etwas höher, die dann zu einem Leasingfahrzeug greifen. In einem leichten und anschaulichen Beispiel ist die Wahl der passenden Autoversicherung für Fahranfänger leicht erklärt.

Autoversicherung für Fahranfänger

Autoversicherung für Fahranfänger

Welche Behandlung möchte ich genießen?

Nehmen wir mal an du bist gestürzt und hast dir einige Schürfwunden und einen gebrochenen Arm zugezogen. Welche ärztliche Behandlung würdest du dir jetzt wünschen? Reicht dir ein kleines Pflaster auf die verwundete Stelle? Dies wäre gleichzusetzen mit der Haftpflichtversicherung für dein KFZ. Sie deckt ausschließlich die evtl. entstehenden körperlichen Schäden beim Gegenüber ab. Sprich ärztliche Behandlung usw. Jedoch wird der Blechschaden an deinem Auto nicht bezahlt und du musst selbst dafür aufkommen. Entsprechend ist dies die günstigste Möglichkeit der Autoversicherung für Fahranfänger.

Wenn dir also ein Pflaster auf deiner Wunde nicht reicht und du möchtest zumindest, dass dein Hausarzt zur Versorgung eingreift, dann wäre die Option der Teilkasko ein beachtenswerter Punkt. Dieser deckt zusätzlich z.B. noch Schäden wegen eines Wildunfalls und Beschädigungen an deiner Windschutzscheibe ab.

Möchtest du jetzt jedoch eine Chefarztbehandlung genießen, dann brauchst du eine Vollkasko Versicherung. Sie ist der Rundumschutz auch für selbst verursachte Schäden. Wie du dir denken kannst, ist dies auch die teuerste Variante von den Dreien.

Alles eine Frage der Sichtweiße

Für die einen reicht wenig Leistung, weil der Wert des Autos nicht der höchste ist, für den anderen soll es das Rundum-sorglos-Paket sein. Das ist wohl eine individuelle Entscheidung und eine Frage des Geldbeutels.

Mit diesem Grundwissen kannst du nun auf die Suche nach dem passenden Paket gehen. Viele Anbieter kannst du online aufrufen, um Informationen zu bekommen. Beispielsweise, wie schon weiter oben erwähnt, rv24.de ist eine gute erste Anlaufstelle um ein Gefühl dafür zu bekommen, was die einzelnen Absicherungen kosten.

Der online Rechner, den du auf der Seite findest, führt dich zielgerichtet und gut erklärt zu den Ergebnissen. Schnell siehst du auch, was unterm Strich je Zahlungsweise fällig wird. Eine Pauschalsumme kann man hierzu nicht anfügen, weil sie von so vielen Faktoren abhängt.

Fazit

Nun liegt es an dir, was dein Bauchgefühl will, dein Verstand dir empfiehlt und dein Geldbeutel hergibt! Keine Lust auf eine Autoversicherung? Dann solltest du mal Carsharing von Car2Go anschauen. Und nicht vergessen, jetzt gehörst du zum Straßenverkehr. Das bedeutet, selbst wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist und ordentlich Promille hast, kann dein Lappen eingezogen werden!