4
Veröffentlicht 10. März 2015 von NeueInfo in Freizeit & Hobby
 
 

Domian hört auf, warum eigentlich?


Domian hört auf – Die Talklegende aus der 1Live Radio/Fernsehsendung “Domian” wird aufhören

Tja, man kann es ihm eigentlich nicht verdenken: Nach über 20-jährigem Nachttalk geht eine der letzten großen Ikonen des deutschen Talkbusiness, Jürgen Domian, im Laufe des kommenden Jahres in den wohlverdienten Ruhestand.

Domian – montags bis freitags ab 1 UhrDER KULT-TALK” läuft noch bis Ende 2016 durch

Seine Beweggründe

Als Gründe nennt er unter anderem die gestörte Schlafarchitektur, Sehnsucht nach Morgensonne, und das eine derartig-lange Beratungszeit über alle möglichen Themen, welche teilweise auch ins Bizarre oder Skurrile gingen respektive eine verantwortungsvolle “Seelsorge” beinhalteten auch an ihm nicht spurlos vorübergeht. Auffällig ist das ziemlich knapp gehaltene Statement des WDR (oben im Video zu sehen). Es brodelt die Gerüchteküche, man spricht von Burn-out, familiären Problemen oder auch nur profan nach der Suche eines neuen Betätigungsfeld oder einer neuen Herausforderung für Jürgen.

Ein Verlust

Domian hört auf

Domian hört auf – 2016 ist Schluss

Domian hört auf” – oft gescholten, nicht ernstgenommen oder als Gewissen der Nation bezeichnet, wird es ein herber Schlag für seine Fangemeinde sein. Denn bei Jürgen hatte man das Gefühl, ernstgenommen und nicht nur als Quotenbringer gesehen zu werden. Er vermittelte den Eindruck, sich wie kein anderer in die jeweilige Situation einzufühlen und versuchte glaubhaft und keinesfalls konstruiert (wie bei diversen Home-Shopping-Sendern), dem Ratsuchenden schlicht und ergreifend zu helfen. Wir selbst haben uns oftmals bei den geschilderten Problemen grinsenderweise ertappt, da mir einige Thematiken doch zu banal erschienen. Aber Jürgen hat souverän die Initiative ergriffen und versucht, gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten.

Bücher von Jürgen Domian bei Amazon anschauen

Bücher von Jürgen Domian bei Amazon anschauen

Von veräppelten oder beleidigenden Anrufen hat er sich in bewundernswerter Weise nicht aus der Ruhe bringen lassen, sondern ganz im Gegenteil, er versuchte immer, selbst diesem Trollen noch etwas Gutes abzugewinnen oder -soweit möglich- den Anrufenden am Apparat zu halten. wir persönlich glauben, er hat durch diese sachliche Art zumindest den einen- oder anderen Störenfried zum Nachdenken gebracht. Ich möchte gar nicht wissen, wie vielen Menschen er durch seinen umsetzungsfähigen Rat eine lange psychotherapeutische Behandlung erspart hat.

Kein Nachruf

Neben seiner reduzierten Stellungnahme hierzu, welche leider nicht viel Raum für faktische Gründe, dafür umso mehr für die daraus-resultierenden Spekulationen bietet, bleibt festzuhalten, dass er sich um das deutsche Fernsehen verdient gemacht hat.

Wir und unter anderem auch meine Person werden ihn vermissen – denn er hat wie kein anderer Aufrichtigkeit im Fernsehen personifiziert, jenseits der utopischen und gestellten “Doku-Soaps” und dem wenig-gehaltvollen “Jugendprogramm”.

Domian hört auf – jedoch hoffentlich nicht für immer! Hoffentlich bis bald, oder sind wir hier allein mit diesem Wunsch?