0
Veröffentlicht 14. Juli 2015 von NeueInfo in Freizeit & Hobby
 
 

Macht Fernsehen dumm?

Macht Fernsehen dumm? „Wer als Kind viel fernsieht, erreicht als junger Erwachsener einen schlechteren Schulabschluss als jene, die seltener glotzen“

Macht Fernsehen dumm

Macht Fernsehen dumm?

So heißt es, doch so einfach ist das nicht. Denn, nicht wie viel man fernsieht ist ausschlaggebend, sondern was man sieht. Das Problem dabei ist, dass Kinder noch nicht wissen was für sie gut ist – dies gilt allerdings auch für fast alle Jugendliche und vielen Erwachsenen.

Die Frage, ob Fernsehen wirklich dumm macht, beschäftigt sicher viele Menschen. Gerade im Zeitalter der Reality-Soaps bzw. Doku-Soaps, die einem eine heile und interessante Welt vorgaukeln sollen und Einblicke in die privatesten Situationen ermöglichen, zieht Millionen vor den TV. Da stellt sich doch die Frage: Ist das alles noch gesund? Oder fangen wir an zu verblöden? Macht Fernsehen dumm?

Fernsehen als Freitzeitspaß

Spielen im Garten oder auf dem Spielplatz? Nur ungern. Lieber den Fernseher anschalten und das bunte Programm rauf und runter klicken, ohne sich ein Stück bewegen zu müssen. Es wird schon das Passende dabei sein – den etlichen Kanälen sei Dank.

Gerade aber bei Kindern muss aber frühzeitig die Reißleine gezogen werden und ihnen nicht das Gefühl vermittelt werden, außer dem TV gäbe es nichts anderes mehr. Da seid Ihr als Eltern gefragt (ja, es ist alles nicht so einfach).

Die Mischung macht’s

Pauschal zu sagen: „Fernsehen macht dumm“, wäre nicht richtig. Im Wesentlichen kommt es auf die Mischung an. Es spricht nichts dagegen mal sich von Spongebob & Co berieseln zu lassen, oder die Lieblingssendung im Vorabendprogramm zu genießen. „Abschalten“ muss jeder einmal von uns – Die Lieblingssendung ist ideal nach einem harten Arbeits- oder Schultag. Aus diesem Grund gibt es auch überwiegend Unterhaltungsprogramm im. Dennoch, Ihr solltet den Fokus nicht auf solche Programme legen und nicht den ganzen Tag vorm Fernseher hocken.

Keinen nennenswerten Bildungseffekt

Die ganzen großen Privatsender wie RTL, Sat-1, Pro7 mögen zwar alle Nachrichten im Programm haben, aber die restlichen Sendungen bieten keinen nennenswerten bildenden Effekt, wenn man mal Die Sendung Galileo von Pro7 außen vor lässt. Generell sollten Nachrichten eher von speziellen Nachrichtenseiten oder wenigstens von öffentlich-rechtlichen Programmen bezogen werden, die am ehesten neutral und unvoreingenommen berichten.

Einige TV-Sender bieten durchaus noch anständige Programminhalte an, es muss nur der richtige Sender gewählt werden. Einen Mehrwert bieten z.B. Nachrichten- und Kultursender. Sowohl die aktuellsten Nachrichten, als auch wissenswerte Dokumentationen zu nahezu allen Bereichen werden angeboten. N-TV, N24, und Phoenix sind z.B. ideale Sender um auf den aktuellen Stand zu bleiben.

Aber auch einige öffentlich-rechtliche Sender wie 3-Sat und BR-alpha bzw. ARD-alpha (seit 2014) zählen zu den sogenannten Bildungskanälen.

Natürlich wäre es sinnvoller, sich ein Buch zur Hand zu nehmen und zu lesen. Aber bevor man gar nichts macht, bietet das Fernsehen schon eine gewisse Möglichkeit an, sich bildende Inhalte anzuschauen.

Um es für Euch noch einmal klarer hervorzuheben:

Für das Fernsehen spricht ganz klar, dass die Bildungssender durchaus Programme mit Mehrwert bieten. Sie schärfen das Verständnis für z.B. historische Ereignisse und bieten sogar in Form von Telekollegs die Möglichkeit, sich autodidaktisch weiterzubilden. Sprachkurse sind hier das beste Beispiel.

Niveaulos

Wird ebenfalls nach gesucht..

Wer nach “Bauer sucht Frau” bei Google sucht, bekommt weitere Vorschläge angezeigt, wonach ebenfalls oft gesucht wird. Ein Indiz für weitere schlechte TV-Formate?

Gegen das Fernsehen sprechen ganz klar flache Sendungen wie “Bauer sucht Frau“, “Schwiegertochter gesucht“, “Die Geissens” oder „Deutschland sucht den Superstar“. Am Ende der Sendung ist man genauso schlau wie vorher.

Hier verschwendet man nur seine Zeit und schaut einem Programm zu, welches einzig ein Ziel verfolgt: Einschaltquoten, Marktanteile, die wiederum den Sendern Geld einbringen!

Fazit: Macht Fernsehen wirklich dumm?

JA, wenn man den ganzen Tag sinnlos vorm Fernseher hängt und niveauloses Programm schaut, wie es fast alle Sender anbieten. Klassiker sind da Talkshows, Talentshows, Soaps/Serien, oder flache Spielfilme.

NEIN, wenn Ihr den Schwerpunkt eurer TV-Aktivität auf Sendungen legt, die Nachrichten, tiefgründige Gesprächsrunden und Dokumentationen als Thema aufweisen. Aber auch anspruchsvolle Filme und Satire-Unterhaltung (z.B. „Extra3“ und „Die Anstalt“) können einen nicht nur nicht-verdummen lassen, sondern das Gehirn anregen und weiterbilden.

Es hängt also alles davon ab was Du schaust und was Du daraus ziehst. Wer die politischen Anspielungen und die Ironie in den Themen bei „Die Simpsons“ (Trickfilm auf Pro7) schaut, erkennt wie wertvoll ein Trickfilm sein kann – Der Rest sieht nur belanglose Gags, über die mal mehr und mal weniger gelacht wird.