1
Veröffentlicht 6. Februar 2014 von NeueInfo in Demonstrieren
 
 

Warum sollte man Sotschi boykottieren?


Bundespräsident Gauck macht es vor, andere Politiker aus anderen Staaten wie Frankreichs Staatschef Hollande machen es nach – Boykott der Olympischen Winterpiele in Sotschi – Doch warum sollte man Sotschi boykottieren?

Im Zeitraum vom 07.02.2014 bis zum 23.02.2014 finden die Olympischen Spiele im russischen Sotschi („Russischen Riviera“ am Schwarzen Meer) statt. Auch wenn die Winterpiele schon seit Jahren an diesen Standort vergeben sind, fragen sich immer mehr Menschen, was sich die Olympia-Verantwortlichen dabei gedacht haben?

Missstände in Russland- Zwiespalt Boykott

Wer Russland boykottieren will, der findet dazu reichlich Anlass. Man nehme nur die negative Politik und Gewalt gegen Homosexuelle in Russland. So wurde erst vor kurzer Zeit ein Gesetz gegen Homosexuelle erlassen, nach dem kann bereits “Händchen halten” oder “Küssen” von homosexuellen Paaren in der Öffentlichkeit, zu einer Gefängnisstrafe führen. Von der Polizei ist kein Schutz zu erwarten, daher kommt es auch immer wieder zu schweren Übergriffen. Weitere Kritikpunkte findet man aber auch bei den Olympischen Winterpiele selbst, für zahlreiche neue Sportstätten wurde in Gutsherrenmentalität vom russischen Staat, Anwohner enteignet.

Sotschi boykottieren

Sotschi boykottieren

Während hochrangige Politiker aus aller Welt weitgehend einen Besuch der Winterpiele meiden, können auch wir als Zuschauer, was tun. Auch wir als Zuschauer am heimischen Fernseher, können die Olympischen Winterpiele  und die herrschende Politik boykottieren, in dem wir die Olympischen Winterpiele nicht schauen. Natürlich ist ein Boykott immer ein Zwiespalt, denn wen bestraft man letztlich damit? Leider wohl eher die Sportler, die tolleranten Menschen um den Olympischen Winterspeielen herum und friedvolle Zuschauer aus aller Welt, als die politischen Machthaber in Russland.

Was meinst du, wie es momentan mit der  politischen Situation in Russland steht. Findest du, dass die Spiele auch geschaut werden können, ohne das menschenverachtende Vorgehen zu tollerieren zu müssen? Oder kommt ein Boykott auch für dich in Frage? Eine Möglichkeit wäre auch noch: Russischen Vodka nicht mehr zu konsumieren – so machen es weltweit einige Schwulen-Bars.

Sotschi ist nicht das Ende

Im Übrigen, wer die Olympia-Verantwortlichen für die Vergabe der Olympischen Winterpiele an das Austragungsland Russland kritisiert, der kann auch die FIFA kritisieren. 2017 und 2018 werden nämlich der FIFA-Konföderationen Pokal, sowie ein Jahr später, die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ausgetragen…..