2
Veröffentlicht 23. Januar 2014 von NeueInfo in Wohnen
 
 

Wie kann ich Strom sparen?

Viele Menschen stöhnen über die steigenden Verbraucherpreise. Dabei ist besonders Strom teuer. Also, wie kann ich Strom sparen? Hier kommen die Tipps!

Deine Elektrogeräte verbrauchen immer mehr und mehr Strom, da alles größer und umfangreicher wird. Dazu kommt, dass die Energiepreise dir förmlich das Geld aus der Tasche fressen. Leider ist kein Ende abzusehen. Die Energiewende der Politik ist schon der richtige Weg, aber das geht zulasten der Verbraucher.

Strom Sparen

Strom Sparen

So werden viele Unternehmen von der Umlage befreit oder erhalten Rabatte. Mit dieser eingeführten Umlage werden Windräder, Solarparks und Biogasanlagen gefördert. Diese Kosten werden wiederum auf die Strompreise aufgeschlagen. Jetzt werden Möglichkeiten gesucht, um diesen Preiswucher zu entfliehen.

Stromspartipps

Die erste wichtige Alternative ist, im Haushalt die Stromfresser ausfindig machen. Bist du auf der Suche nach neuen Elektrogeräten?, dann schaue auf die Effizienzklassen. Diese Elektrogeräte sind in den Klassen A bis G eingestuft. Die Effizienzklasse A steht für einen sparsamen Stromverbrauch. Bei den anderen Klassen ist das eine reine Verschwendung und auf solltet ihr verzichten. Aber auch in der Klasse A existieren Unterschiede. Dabei sind Elektrogeräte zwischen A+ und A++ im Handel. Dabei solltest du die Energieverbrauchswerte der Geräte im Auge behalten.

Energielabel

Energielabel

Viel Geld kosten auch die Geräte, die sich im Status Stand-by befinden. Hier ist würde eigentlich schon ein Klick reichen,  und die Geräte werden abgeschaltet. Das schont deinen Geldbeutel und ist ein aktiver Beitrag zum Schutze der Umwelt.

Die alten herkömmlichen Glühlampen sollten verschwinden und hier werden jetzt Energiesparlampen verwendet. Auch ist die Anzahl zu verringern und das senkt deinen Energieverbrauch erheblich.

Jetzt die besten Tipps zum Strom sparen

  1. Energieklasse A+ und A++ beim Kauf aufsuchen.
  2. Abschalten Stand-by
  3. Energiesparlampen
  4. Deckel auf den Topf beim Kochen
  5. Wasserkocher statt Herdkocher
  6. Temperaturen beim Kühlschrank drosseln
  7. Sparprogramme der Waschmaschine nutzen
  8. Spülmaschine richtig vollladen und dann starten.

Warum Stromvergleich?

Eine weitere gute Möglichkeit die Energiekosten zu reduzieren sind die Tarife der Strompreise zu vergleichen. Jetzt gibt es aber eine große Anzahl von diesen Tarifen, aber in diesem Tarifdschungel sieht kein Verbraucher mehr durch. Auch du hast große Probleme unter den über 12.000 Tarifen den richtigen Anbieter zu finden. Keine Angst, denn es befinden sich Portale wie Beste-Stromvergleich.de im Internet, die das für dich übernehmen. Dieser Tarifvergleich ist kostenlos. Die Praxis belegt es, dass bei einem Wechsel das Tarifes oder Stromanbieters bis zu 700 Euro im Jahr eingespart werden kann. Das ist schon ein stattliches Sümmchen. Auf dem Portal Stromverbrauch befinden sich Tarifrechner und hier musst du deinen bisherigen Verbrauch und deine Postleitzahl eintragen. Sofort wird das Ergebnis sichtbar und du erkennst bei den neuen Stromanbietern deine Einsparung. Jetzt kann der Wechsel zu einem günstigeren Tarif erfolgen.