0
Veröffentlicht 28. Januar 2015 von NeueInfo in Wohnen
 
 

Kann man komplette Treppen kaufen?

Bestell ich mir einen Betonmischer oder kann ich mir ganze Treppen kaufen?

Du stehst in Deinem Rohbau und überlegst Dir, wie lange Du nun noch über die angestellte drei-Meter-Leiter in das obere Stockwerk klettern sollst? Oder stellst Du Dir bei jedem Dachboden-Besuch die Frage: „Wie lange wird sie wohl noch halten“ ? Die alte schräge und unschöne Kellertreppe wird Dir ebenfalls immer unsympathischer. Das Gefühl Du musst dem Eingangsbereich Deines Hauses einen ansprechenderen Schliff verpassen wächst und wäscht ? – Zeit für was Neues!

Hört man das Wort „Treppe“ erscheint zu allererst ein Bild von einfachen grauen Betonstufen im Kopf. Doch das muss nicht zwangsläufig so sein. Es ist ein Ammenmärchen, das eine Treppe verschalt und gegossen sein muss um funktional und stabil zu sein. Komplette Treppen sind Definitionssache. So gibt es die Möglichkeit komplette Treppen als Bausatz zu installieren. Platzsparend und modern. Die Palette der Gestaltung ist dabei fast undenkbar lang.

Kann ich mir ganze Treppen kaufen?

Treppen kaufen

Treppen kaufen

Die Antwort hierauf ist recht simpel: JA – Du kannst Dir ganze Treppen kaufen, die z.B. als Bausatz angeboten werden.
Du solltest Dich allerdings vorab in einem Beratungsgespräch über die Möglichkeiten Deiner individuellen Situation und der Notwendigkeit welche die zukünftige Treppe übernehmen soll gut informieren. Etwas handwerkliches Geschick solltest Du ebenfalls mitbringen. Für alle die ganz sicher gehen wollen, ist auch ein fachmännischer Aufbau je nach Aufpreis möglich.

Was kostet mich eine Bausatztreppe?

Wenn Du Treppen kaufen gehst, kannst Du den Preis eines Fahrrads bis hin eines Kleinwagen ausgeben. Bausatztreppen variieren je nach Material, Aufwand und Funktion.
Benötigst Du eine einfache Raumspartreppe, welche nicht viel kostet, aber ihren Zweck erfüllen soll, dann bist du schon mit ca. 160 Euro dabei.

Soll es eine massive und stabile Außentreppe sein, welche jeder Witterung standhält, könntest Du auf Eisen und Stahl zurückgreifen. Die feuerverzinkte Stahltreppe muss du mit ca. 1000 Euro kalkulieren. Aber auch Bausatztreppen aus Holz, Edelstahl oder Naturstein sind nicht nur denk-, sondern auch umsetzbar, und als einfache Ausgabe für den kleinen Geldbeutel oder als Luxusausgabe möglich.

Welche Vorteile erhalte ich durch solch einen Bausatz?

Auch diese Frage ist einfach zu beantworten: der Vorteil dieser Treppen liegt darin, dass Du Deiner Phantasie fast freien Lauf lassen kannst. Ob Holz oder Metall, ob Weiß oder Rot, Drehwinkel, Höhe der Stufen…. Du hast die freie Wahl, und Dein ausgewählter Treppenbauplaner wird sie gerne mit Dir umsetzen. Aber wir sprechen hier nicht nur von Plantreppen, es gibt bereits fertige Standardtreppen, welche Du einpackst, nach Hause bringst und aufbaust.
Dies ist zum herkömmlichen Einsetzen einer Treppe schneller, einfacher, sauberer und auch um einiges kostengünstiger.

Worauf muss ich sonst achten?

Zuerst muss natürlich, wie bei jeder anderen Treppenbauart auch, der Grundriss des Hauses beachtet und natürlich die Maße genommen werden. Zudem sollte sie schon statisch sicher sein und von einem Fachmann vermessen werden – also keinesfalls solltest Du aus ein Paar Stücken Holz und einem Geländer selbst eine Treppe basteln. Immer schön daran denken, die häufigsten Unfälle passieren im Haushalt!

Soll ich selbst einbauen oder einbauen lassen?

Hast Du das gewisse Know-How und einen gut erklärten Aufbauplan zur Hand, dann ist es durchaus möglich, solch einen Treppenbausatz selbst aufzustellen. Solltest Du jedoch absoluter Neuling sein, wäre es ratsam, Dir professionelle Hilfe zur Seite zu nehmen. Viel Spaß beim Treppen kaufen!