0
Veröffentlicht 16. Juni 2017 von NeueInfo in Wohnen
 
 

Worauf muss man beim Fliegengitter-Kauf achten?

Der Fliegengitter-Kauf sollte gut überlegt sein, damit die lästigen kleinen Gefährten keine Chance haben. Wir geben Euch ein paar Tipps an die Hand.

Insbesondere im Sommer kreucht und fleucht es überall. Fliegen, Moskitos und sonstige Insekten haben Hochsaison und sind auch sehr gern einmal in Wohnungen und Häusern unterwegs. Der einfachste Weg hinein sind Fenster und Türen.  Dann hilft oftmals ein Fliegengitter am besten. Doch es gibt einige Punkte auf die Ihr achten müsst, wenn Ihr ein Fliegengitter für Türen oder ein Fliegengitter für Fenster kaufen möchtet.

Fliegengitter-Kauf

Tipps zum online Fliegengitter-Kauf

Wo kann man Fliegengitter kaufen?

Wie auch die kleinen Tierchen hat auch der Verkauf von Fliegengittern Hochsaison zur Sommerzeit. Insofern ist es möglich die Schutzmaßnahmen vielerorts zu kaufen. Am besten macht Ihr das natürlich online, da Ihr hier schnell und einfach unterschiedliche Möglichkeiten auf einen Blick seht.

Die Größe der Fliegengitter

Nicht jedes Fenster und nicht jede Tür sind gleich. Einige haben einen Absatz am Sockel. Andere verfügen über ein T-Kreuz in der Mitte. Wieder andere verfügen über vorgelagerte Jalousien oder lassen sich von innen nicht direkt bekleben. Es ist also notwendig, dass Ihr Fliegengitter kauft, die auch auf Eure Anforderung zurechtgeschnitten sind. Je flexibler der Schutz, desto einfacher könnt Ihr ihn ein- und ausbauen. Hierfür gibt es Systeme zum Kleben, mit Magneten oder direkt zum Einstellen ins Fenster.

Vor- und Nachteile verschiedener Fliegengitter-Systeme

Das einfachste System ist zumeist das Klebesystem. Hier klebt Ihr ein Klettband an die Innenseite der Fenster und befestigt darauf einen entsprechend engmaschigen Kunststoff, den Ihr euch vorher auf die richtige Größe zurechtgeschnitten habt – fertig ist das Fliegengitter. Der Vorteil liegt im Preis und in der Einfachheit es anzubringen. Der Nachteil liegt darin, dass das Fliegengitter fest ist. Ihr könnt es nicht einfach mal schnell entfernen ohne dass Ihr es danach langwierig wieder befestigen müsst.

Ein Fliegengitter für Fenster setzt man am schnellsten mit einem System basierend auf Magnetismus um. Hier befestigt Ihr am Außenrahmen Eures Fensters einen Magnetstreifen. Ihr schneidet den Stoff zurecht und umrahmt diesen ebenfalls mit einem Magnetstreifen. Nun könnt Ihr beide schnell und einfach aufeinanderlegen und die Magnete sorgen für den notwendigen Halt. Auch dieses System ist günstig in der Anschaffung. Montage und Demontage ist sehr einfach, wenn ihr akkurat gearbeitet habt und die Magnetstreifen am Ende tatsächlich aufeinander liegen.

noflystoreWer Jalousien besitzt kann ein festes vorinstalliertes System einfach unter die Jalousie stellen und es von ihnen einklemmen lassen. Das Fliegengitter ist also ruckzuck installiert. Der Nachteil ist, dass die Jalousie dafür immer ca. 50% oder mehr unten sein muss. Ihr verliert also Raumhelligkeit.

Schlussendlich gibt es noch konfigurierte Schiebesysteme, die bei Fliegengitter für Türen zum Einsatz kommen. Sie sind komplett individuell gefertigt und lassen sich sehr gut als großflächiger Schutz einbauen. Der Preis liegt jedoch auch höher als bei den anderen Systemen. Am besten schaut man vor dem Fliegengitter-Kauf online bei Speziellen Shops wie der noflystore.de nach.

Von Löchern, Kindern und den richtigen Materialien

Wichtig ist, dass die Fliegengitter keine Löcher haben. Irgendwann verirren sich Fliegen und Moskitos durch diese und haben ihren Weg ins Zimmer ebenfalls gefunden. Wer kleine Kinder hat sollte beim Terrassentürschutz einen stabilen und robusten Schutz auswählen. Häufig kommt es vor, dass Kinder oder Babys es sehr interessant finden gegen das Fliegengitter zu drücken. Gibt es allzu leicht nach ist es schneller kaputt als Euch lieb ist. Auch die richtigen Materialien sind wichtig. Gerade wer Fliegengitter im Außenbereich anbringt muss darauf achten, dass keine witterungsanfälligen Teile am Rahmen sind. Fangen irgendwelche Metallteile an zu rosten oder bricht Kunststoff schon nach wenigen heißen Sonnentagen, so ist die Freude am Fliegengitter schnell verloren.