Was braucht man alles für ein Pferd?

Checkliste: Das brauchst du alles für ein Pferd

Ein Pferd zu kaufen sollte kein kurzfristiger Entschluss aus einer Laune heraus sein. Neben einem großen Zeitaufwand, den ein Pferd benötigt, um gepflegt zu werden, benötigst du genügend Geld, um Pflegematerial sowie die Grundausstattung zu beschaffen.

Checkliste – Das brauchst du für ein Pferd

Zur Grundausstattung eines jeden Pferdes gehören:

  • Sattel
  • Sattelgurt
  • Sattelunterlage/Schabracke
  • Bügelriemen
  • Zaumzeug
  • Hilfzügel
  • Longe
  • Beinschutz (z.B. Bandagen)
  • Streichkappen
  • Hufglocken, falls benötigt

Wie du siehst, ist es eine lange Liste, die aber auch so lang sein muss, damit das Pferd optimal Reitsport betreiben kann.
Der Reitsattel wird wird verwendet, um sicherer zu reiten sowie den Rücken des Pferdes zu schonen. Einen Sattelgurt benötigt man, um den Sattel zu befestigen. Da er unter dem Bauch des Pferdes an dem Sattel festgeschürt wird, sollte er nicht einschneiden.

Sattelunterlagen oder Satteldecken sind zum Schutz des Pferdes und des Sattels selber gedacht und gleichen Passungenauigkeiten des Sattels aus. Sattelunterlagen sind vor allem für Reiter mit kleinem Budget gut geeignet, da so auch nicht maßgeschneiderter Sattel gut auf das Pferd passt. Sattelunterlagen befinden sich unter dem Sattel und über dem Rücken des Pferdes.

Schabracken sind eine besondere Form der Sattelunterlagen: Satteldecken haben normalerweise die Form eines englischen Reitsattels und stehen nur wenige Zentimeter unter dem Sattel hervor. Schabracken sind deutlich größer und im hinteren Teil rechteckig. Die kompakte Eskadron Schabracke ist ein schönes Beispiel für eine elegante Schabracke aus Baumwolle, die zudem bestickbar bzw. bedruckbar ist.

Einen Bügelriemen oder Steigbügel verwendet der Reiter zum Aufstieg auf das Pferd, das Zaumzeug ist zum Führen des Pferdes.
Hilfszügel werden zur Ausbildung von Pferden genutzt, vor allem zum Longieren (hierfür wird die Longe benötigt) und Voltigieren.

Der Beinschutz schützt die Sehnen und Gelenke des Pferdes sowie generell die Beine der Pferde bei Belastungen. Ähnliches gilt für Hufglocken, die das Pferd vor Verletzungen im Ballenbereich schützen. Des Weiteren schützen Streichkappen vor allem Pferde, die Springsport betreiben, in denen das Pferd die Beine anzieht.

Die Liste der Materialien ist je nach Sporart, die mit dem Pferd ausgeführt werden soll, größer oder kleiner. Du solltest dich vorher gut informieren und alle Materialien, die das Pferd benötigt, parat haben, sodass es sich wohl fühlt.

Wie pflege ich das Pferd?

Ein Pferd braucht allgemein sehr viel Pflege. Dieser Aufwand sollte nicht unterschätzt werden. Eine Liste der wichtigsten Pflegematerialien ist:

  • Führstrick/Halfter
  • Putzzeug
  • Erste-Hilfe-Set
  • Fliegenschutz und Abschwitzdecke
  • Leuchtartikel

Der aus Genickstück, Backenstücken und um die Nase verlaufendes Band bestehende Halftar, dient zur Führung des Pferdes, ein Gegenstand der täglich bei der Pflege zwingend benötigt wird, um das Pferd anzubinden oder zu führen.

Für die regelmäßige Pflege werden außerdem Striegel, Hufkratzer, Schwamm etc. benötigt, damit das Pferd in einem sauberen Zustand bleibt. Häufig welzen sich Pferde gerne im Dreck, dieser muss regelmäßig entfernt werden. Wir empfehlen, das Pferd nur zu putzen, wenn es trocken ist, da bei nassem Fell der Dreck nur noch tiefer in das Fell hinein gerieben wird.

Pferdegrundausstattung
Ein Pferdehalfter, Sattel und eine Schabracke gehören zur Pferde-Grundausstattung

Für die Häufigkeit des Putzens gilt: So oft wie möglich! Das Pferd empfindet das Striegeln meist als Massage, weshalb es sich selber auch auf den Putzgang freut und das saubere Fell hält nicht nur das Pferd gesund, sondern lässt es auch besser aussehen.

Ein Erste-Hilfe-Set sollte jeder Pferdebesitzer parat haben, um kleine Wunden sofort behandeln zu können. Bei größeren oder schlimmeren Verletzungen sollte selbstverständlich ein Tierarzt hinzugezogen werden.

Eine Abschwitzdecke reguliert die Feuchtigkeit des Pferdes, sie sollte unbedingt bei warmen Temperaturen angebracht werden, damit das Pferd keinen Hitzeschlag bekommt, vor allem wenn es wenig Möglichkeiten hat, sich im Schatten zu verstecken. Die Fliegenschutzdecke gilt ebenfalls eher für Pferde, die nicht im Stall sondern auf der Weide hausen, ihre Funktion ist selbsterklärend. Falls du doch noch Fragen dazu hast, stelle sie einfach unten im Kommentarbereich!

Leuchtartikel für Pferde dienen zur besseren Sichtbarkeit bei Ausritten bei Dunkelheit und sollten unbedingt angebracht werden, um Unfälle zu vermeiden.

Fazit

Insgesamt betrachtet ist es keine kleine Sache, sich ein Pferd anzuschaffen. Man benötigt das Know-how zur alltäglichen Pferdepflege, sowie die nötigen Materialien. Wir empfehlen, einige Jahre einen Reitstall aufzusuchen und dort den Kontakt mit Pferden zu üben, bevor man sein eigenes Pferd kauft. Neben einer großen Wiese, Stall und Zeit sind noch viele weitere Faktoren von großer Relevanz und es sollte keine voreilige Entscheidung getroffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.